Regulatorisches Reporting

In den heutigen Zeiten stehen Unternehmen und Finanzinstitute immer mehr unter Druck, um ihre Kapital- und Risikolagen den in- und ausländischen Behörden, Regulatoren und Stakeholdern regelmäßig und in automatisierter Standardform zu berichten. Einerseits geben die von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) erlassenen Rahmenwerke Common Reporting (CoRep) und Financial Reporting (FinRep) die aktuellsten standardisierten Anforderungen im Rahmen des europäischen Finanzberichtswesens für Kapital- und Risikoberichte vor. Diese Rahmenwerke lösen jegliche bislang inlandsgeltenden Berichtsvorgaben ab und sollen von den nationalen Regulatoren ab dem ersten Quartal 2014 als verpflichtend übernommen werden. Anderseits treten seit 2014 neue EU-Verordnungen mit Durchführungsvorschriften für die von den Förderinstitutionen ausgeführte Verwaltung struktureller und wirtschaftlicher Vorhaben in Kraft und wirken als allgemeingeltend in den EU-Mitgliedstaaten. Steigende Anforderungen hinsichtlich Dateninhalt, Datenqualität und Compliance, Kosten- und Zeiteffizienz, sowie die Notwendigkeit an fachlichen und technischen Arbeitskräften, welche den aktuellsten Stand der Regulatorik beherrschen, erschweren die Situation. Damit den obengenannten Herausforderungen erfolgreich begegnet werden kann, beraten, unterstützen und begleiten wir Sie mit einem umfangreichen Know-how auf Basis umfassender Projekterfahrung, exzellenter fachlicher Kompetenz und tiefgehender IT-Expertise in Themen wie: 

  • BASEL III
  • Berichterstattung in Richtung Ministerien und EU-Kommission (u.a. EFRE und ESF)
  • Disclosure Management (Berichtsveröffentlichung)
  • Umsetzung von CoRep und FinRep Standards bei Banken

 

Dank unserer Leistung können Sie sich auf Ihre Kerngeschäfte konzentrieren und die Aufwände beim Handeln mit regulatorischer Interpretierung, Datenkomplexität und Datenverfügbarkeit deutlich reduzieren. Wir beraten Sie ganzheitlich in der Strategie, den Anforderungsanalysen, der Konzeption, der Implementierung und dem Betrieb Ihrer IT-basierten Berichterstattungssysteme, immer mit der Philosophie der Zuverlässigkeit und der Flexibilität, damit zukünftiger regulatorischer Wechsel minimale negative Einflüsse auf Ihre Produktivität herbeiführt.